menu
Intersolar_Muenchen_2-aspect-ratio-900-900 Intersolar_Muenchen_1-scaled-aspect-ratio-2560-1440
Messe Intersolar München
21. Juni 2023

Wir waren letzte Woche auf der Intersolar.

Diese 3 Themen sind uns besonders geblieben:

Die Entwicklungen in der Modultechnologie laufen auf Hochtouren, der Wirkungsgrad wird laufend gesteigert. So zum Beispiel anhand folgender Anpassungen:

  • PERC (Passivierte Emitter- und Rückseitenkontakt-Solarzelle): Sogenannte PERC-Solarzellen sind der aktuelle Standard in der Herstellung von Solarmodulen. Die modifizierten Solarzellen können im Vergleich zu herkömmlichen Zellen 6-12 % mehr Energie erzeugen. Eine zusätzliche dielektrische Schicht auf der Rückseite sorgt für eine höhere #Effizient. Das gelingt durch die Reduktion von Elektron-Loch-Rekombinationen und die bessere Nutzung des eintreffenden Lichts (stärkere Reflektion an der Zellrückseite).
  • IBC (interdigitated back contact cells): Durch den Verbau der Kontakte auf der Modulrückseite bleibt die Vorderseite frei von Kontaktverschattung und hat eine homogene Erscheinung und höhere Wirkungsgrade.
  • Heterojunction-Technologie: Bei diesem Solarzellen-Aufbau wird kristallines Silizium in ein Sandwich von amorphem Silizium gebracht. Der Wirkungsgrad wird dadurch gesteigert und durch den symmetrischen Aufbau entstehen bifaciale Zellen. Neu führen verschiedene Tier-1-Hersteller solche Module im Programm.
  • TOPCon (Tunnel Oxide Passivated Contact): Die am Fraunhofer ISE entwickelte Technologie basiert auf einem ultradünnen Tunneloxid in Kombination mit einer dünnen Siliciumschicht und erlaubt eine sehr hohe Ladungsträgerselektivität. Solarmodule mit beidseitig kontaktierten n-Typ Silizium-Solarzellen erreichen Wirkungsgrade von aktuell 22-23%.

Agrivoltaics ist ein grosses Thema

Die Kombination von Stromproduktion mit Vorteilen für die Landwirtschaft (z.B. weniger Bodenaustrocknung, Vorteile für die Biodiversität, Hagelschutz etc.) ist derzeit viel diskutiert. In der Schweiz gibt es dazu etliche Forschungs- und Förderprogramme und auch international ist das Thema äusserst aktuell.

Unterhalt und Pflege von Solaranlagen
Auf der Messe haben wir Roboter zur Reinigung von Solaranlagen begegnet. Hier ist eine Abwägung von Kosten und Nutzen angesagt: Zahlen sich die Investitionen in einen Putzroboter durch den Mehrertrag der sauberen PV-Fläche aus?

Wir von Swiss Renewable Solutions machen diese Rechnung für jede Anlage spezifisch und über intelligente Softwaresysteme. Dies ist notwendig, da Neigungswinkel, Witterungsverhältnisse, Staubbelastungen und Art des Staubes für jeden Standort anders sind. Entsprechend wird die Anzahl der Reinigungen spezifisch für jede Anlage angepasst.

WordPress Cookie-Hinweis von Real Cookie Banner